Hauptinhalt

Rundgang durch das SMF

 

Broschüre »Finanzministerialgebäude 1883-1995«

Titelbild der Broschüre »Finanzministerialgebäude 1183-1995« © SMF

Sie möchten mehr zur Geschichte des Sächsischen Staatsministerium der Finanzen erfahren?

Unsere Baubroschüre, die zum Abschluss der Rekonstruktion 1995 entstand, hält spannende Fakten, zahlreiche Hintergrundinformationen sowie historische Ansichten zum Finanzministerialgebäude bereit.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde das »Königlich Sächsische Finanzministerium« auf der Neustädter Elbseite erbaut. Im Krieg zerstört, beherbergte es nach seinem Wiederaufbau nach 1945 zunächst die Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei. Nach der Wende 1990 sollte der repräsentative Bau möglichst schnell wieder zu dem werden, was er einst war: Domizil des Sächsischen Finanzministers. Architekten hatten die Aufgabe, dem Ministerialbau wieder sein ursprüngliches Erscheinungsbild zu geben und das Haus gleichzeitig für zwei moderne Verwaltungseinheiten - Finanz- und Kultusministerium - auszustatten.

Die Broschüre vermittelt einen ersten Eindruck von der Vielfalt und den Schwierigkeiten dieser Baumaßnahme, aber auch von den vielen kleinen Erfolgen der verschiedenen Bauabschnitte und dem gelungenen Ergebnis.

 
zurück zum Seitenanfang